Neustadt am Main - Gestern und Heute
 
    
  Locoritum 

Vom antiken keltischen Locoritum
Locoritum war in Neustadt am Main
zum Benediktinerkloster an der Michilstat (738) - Alten Statt (742) - Neuen Statt (781) - Romanischen Statt (um 1100)
  Neuerscheinungen zur Geschichte der Region Main-Spessart  

Erstellt am 03.11.2022


Die Neuerscheinungen zur Geschichte der Region Main-Spessart seit 2018

Sie können mir Ihre Vorschläge per E-Mail schicken. Gerne werde ich sie auf der Seite integrieren.


2018
Theodor Ruf,
Exkurs: Die Grenze der Neustadter Klostermark von 794, die des Gütertauschs von 839 und der Streit um den "Haderwald" (16. Jh.) oder: Warum man Berge besteigt.
In: Quellen und Erläuterungen zur Geschichte von Rothenbuch im Spessart bis zum Jahr 1582.
==========
Mehr Details in: Grenzbeschreibungen
==========

2019
Klaus Weyer,
Vom Keltenheiligtum zum karolingischen Missionskloster, Neustadt am Main. Königshausen & Neumann, Würzburg 2019.
Zur Reihe: Die Geschichte von "Kloster Neustadt 4.0"


2020
Theodor Ruf
Kilian und die Frühzeit des Bistums Würzburg (686–803). In Mainfränkisches Jahrbuch für Geschichte und Kunst, Jahrbuch 72/2020.


2021
Gertrud Nöth,
Die Ritter von Espelbach, Gemeinde Esselbach 2021, 295 Seiten.

Theodor Ruf
Die Reliquien der Heiligen Kilian, Kolonat und Totnan. In Mainfränkisches Jahrbuch für Geschichte und Kunst, Jahrbuch 73/2021.


2022
Klaus Weyer,
Via publica und Heristrata, Zwei mittelalterliche Fernwege im Spessart. Im Kreuzwertheimer Jahrbuch JB 2021, S. 142-157.
Zur Reihe: Die Geschichte von "Kloster Neustadt 4.0"

Theodor Ruf,
Kloster Neustadt am Main 769 (?) – 1300, Untersuchungen und Regesten, Würzburg: Echter 2022.

Klaus Weyer
Die neuen Erkenntnisse zur Lokalisierung des Ptolemaios Ort Locoritum.
In: Mainfränkisches Jahrbuch für Geschichte und Kunst, Band 74 (2022). Würzburg 2022, S. 341-357.
Herausgeber: Freunde Mainfränkischer Kunst und Geschichte e. V. Würzburg.
Erscheinungsdatum: 29. November 2022
Zur Reihe: Die Geschichte von "Kloster Neustadt 4.0"
Das Ergebnis:
Locoritum (Furt im See) war in Neustadt am Main. Im Tal, an der Stelle der 3 unterschiedlichen Klosterstätten. Der Alten Statt von 742, der Neuen Statt von 781 und der romanischen Statt von um 1100.






  Suchen & Sitemap 

Suchen + Sitemap
  Mainfränkisches Jahrbuch 

Die neuen Erkenntnisse zur Lokalisierung des Ptolemaios Ort Locoritum
Locoritum im Mainfränkisches Jahrbuch 2022
Klaus Weyer, In: Mainfränkisches Jahrbuch 2022, Seite 341 bis 357
Copyright 2005-2023, Klaus Weyer
*